+ + + ARCHIVIERTER INHALT + + +

Diese Seite kommt aus unserem Archiv und enthält möglicherweise Informationen, die nicht mehr aktuell sind. Bitte beachten Sie das Veröffentlichungsdatum dieser Seite.

Mittwoch, 12. Februar 2014, 14:16 Uhr

Eltern fordern: Eine Oberstufe für die Marschweg-Schule

Infoarchiv Norderstedt | Soll die Gemeinschaftsschule am Marschweg eine Oberstufe bekommen? Viele Kaltenkirchener Eltern fordern das und haben jetzt eine Unterschriftenaktion gestartet.

Schon seit Monaten wird die Einrichtung einer Oberstufe am Marschweg diskutiert, SPD-Politiker Karl Stanek und elf weitere Unterzeichner hatten bereits 2013 einen entsprechenden Antrag gestellt. Doch der zuständige Schulverband vertagte die Frage Ende Januar erneut, will sich jetzt Anfang April mit dem Thema beschäftigen.

So lange aber wollen einige Eltern nicht mehr warten, sammeln nun Unterschriften für die Oberstufe. "Die Gemeinschaftsschule bietet ihren Schülerinen und Schülern einen gleichwertigen aber klar vom Gymnasium unterscheidbaren Weg des gemeinsamen Lernens an", sagen Andrea Teller und Olaf Adams von der Elterninitiative, "das Ziel ist dabei nicht die Oberstufe, sondern das Erreichen des Abiturs selbst." Die unter anderem angedachte Kooperation mit der Oberstufe des Kaltenkirchener Gymnasiums, da sind sich die Initiatoren sicher, kann diesem Anliegen nicht gerecht werden. Wer sich mit seiner Unterschrift für die Oberstufe an der Gemeinschaftsschule und gegen die Kooperationsliste aussprechen will, findet die Listen an verschiedenen Schulen und Kindergärten, sowie im "Nord Tobacco & Presse"-Lottoladen.

Neben Stanek hat sich inzwischen auch Pro-Kaki-Politiker Thies Rickert auf die Seite der Eltern geschlagen, auch wenn es in einigen Details noch Klärungsbedarf gebe. Widerstand kommt hingegen aus Reihen von CDU und FDP, vom Leiter des Gymnasiums Reinhard Redemund und von den übrigen beiden Gemeinschaftsschulen. Sie befürchten ein Ungleichgewicht zugunsten der Marschweg-Schule.

Ein Kommentar zu diesem Artikel

19.02.2014, 15:04 Uhr Hanno KnierimUnterschriftensammlung Kaltenkirchen

Zunächst einmal vielen Dank für die Berichterstattung zu der laufenden Unterschriftenaktion. Damit wir möglichst viele Eltern und Bürgermeinungen einholen können, die als Entscheidungshilfe für den Schulverband dienen soll, haben wir auch online die Möglichkeit geschaffen, die Einrichtung einer Oberstufe an der Gemeinschaftsschule am Marschweg zu unterstützen.

Wir bitten alle Leser sich hier zu beteiligen bzw. an unserer Informationsveranstaltung am 12.03.2014 (Aula / Gemeinschaftsschule am Marschweg) teilzunehmen.

Die Online - Teilnahme ist unter http://www.schule-kaki.de möglich. Hier gibt es auch weitere Informationen zum Thema und den anstehenden Terminen.

Mit freundlichen Grüßen

Hanno Knierim
Vorstandsvorsitzender d. Schulelternbeirates der Gemeinschaftsschule am Marschweg